fotografen Halm Schudel, Anna (CH)

Werke infocusgalerie burkhard arnold

  • Anna Halm Schudel, Hyeres Plage, 2001
  • Anna Halm Schudel, Hyeres Plage, 2001

    Anna Halm Schudel, Hyeres Plage, Lichtechte Pigmentdrucke auf mattem Archiv-Papier Bild 31 x 46 cm auf Papier 32.9 x 48.3 cm Auflage: alle Formate von A3+ bis 105 x 160 cm werden fortlaufend numeriert, Gesamtauflage 21. Maße: 32,9 x 48,3 cm, Preise auf Anfrage.

    Bild 1 von 24
  • Anna Halm Schudel, Paris, 2000
  • Anna Halm Schudel, Paris, 2000

    Anna Halm Schudel, Paris, Lichtechte Pigmentdrucke auf mattem Archiv-Papier Bild 31 x 46 cm auf Papier 32.9 x 48.3 cm Auflage: alle Formate von A3+ bis 105 x 160 cm werden fortlaufend numeriert, Gesamtauflage 21. Maße: 32,9 x 48,3 cm, Preise auf Anfrage.



    Bild 2 von 24
  • Anna Halm Schudel, Bourgogne, 1999
  • Anna Halm Schudel, Bourgogne, 1999

    Anna Halm Schudel, Bourgogne, Lichtechte Pigmentdrucke auf mattem Archiv-Papier Bild 31 x 46 cm auf Papier 32.9 x 48.3 cm Auflage: alle Formate von A3+ bis 105 x 160 cm werden fortlaufend numeriert, Gesamtauflage 21. Maße: 32,9 x 48,3 cm, Preise auf Anfrage.



    Bild 3 von 24
  • Anna Halm Schudel, Horgen, 2003
  • Anna Halm Schudel, Horgen, 2003

    Anna Halm Schudel, Horgen, Lichtechte Pigmentdrucke auf mattem Archiv-Papier Bild 31 x 46 cm auf Papier 32.9 x 48.3 cm Auflage: alle Formate von A3+ bis 105 x 160 cm werden fortlaufend numeriert, Gesamtauflage 21. Maße: 32,9 x 48,3 cm, Preise auf Anfrage.



    Bild 4 von 24
  • Anna Halm Schudel, Artichoke, 2004
  • Anna Halm Schudel, Artichoke, 2004

    Anna Halm Schudel, Artichoke, Lichtechte Pigmentdrucke auf mattem Archiv-Papier Bild 31 x 46 cm auf Papier 32.9 x 48.3 cm Auflage: alle Formate von A3+ bis 105 x 160 cm werden fortlaufend numeriert, Gesamtauflage 21. Maße: 32,9 x 48,3 cm, Preise auf Anfrage.

    Bild 5 von 24
  • Anna Halm Schudel, Stiefmütterchen, 2005
  • Anna Halm Schudel, Stiefmütterchen, 2005

    Anna Halm Schudel, Stiefmütterchen, Lichtechte Pigmentdrucke auf mattem Archiv-Papier Bild 31 x 46 cm auf Papier 32.9 x 48.3 cm Auflage: alle Formate von A3+ bis 105 x 160 cm werden fortlaufend numeriert, Gesamtauflage 21. Maße: 32,9 x 48,3 cm, Preise auf Anfrage.

    Bild 6 von 24
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 5, 2005
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 5, 2005

    Anna Halm Schudel, Tulpe 5, Lichtechte Pigmentdrucke auf mattem Archiv-Papier Bild 31 x 46 cm auf Papier 32.9 x 48.3 cm Auflage: 7. Maße: 32,9 x 48,3 cm, Preise auf Anfrage.

    Bild 7 von 24
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 6, 2005
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 6, 2005

    Anna Halm Schudel, Tulpe 6, Lichtechte Pigmentdrucke auf mattem Archiv-Papier Bild 31 x 46 cm auf Papier 32.9 x 48.3 cm Auflage: 7. Maße: 32,9 x 48,3 cm, Preise auf Anfrage.

    Bild 8 von 24
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 1, 2007
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 1, 2007

    Anna Halm- Schudel, Tulpe 1, Pigmenttinte auf Hahnenmühle Leinwand, 70 x 100 cm, Auflage 7, 2007, Preise auf Anfrage.

    Bild 9 von 24
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 2, 2007
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 2, 2007

    Anna Halm- Schudel, Tulpe 2, Pigmenttinte auf Hahnenmühle Leinwand, 70 x 100 cm, Auflage 7, 2007, Preise auf Anfrage.

    Bild 10 von 24
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 3, 2007
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 3, 2007

    Anna Halm Schudel, Tulpe 3, Pigmenttinte auf Hahnenmühle Leinwand, 70 x 100 cm, Auflage 7, 2007, Preise auf Anfrage.

    Bild 11 von 24
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 4, 2007
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 4, 2007

    Anna Halm Schudel, Tulpe 4, Pigmenttinte auf Hahnenmühle Leinwand, 70 x 100 cm, Auflage 7, 2007, Preise auf Anfrage.

    Bild 12 von 24
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 1, 2006
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 1, 2006

    Anna Halm Schudel, Tulpe 1, Pigmenttinte auf handgeschöpften Büttenpapier, 70 x 100 cm, Auflage 5, 2006, Preise auf Anfrage.

    Bild 13 von 24
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 2, 2006
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 2, 2006

    Anna Halm Schudel, Tulpe 2, Pigmenttinte auf handgeschöpften Büttenpapier, 70 x 100 cm, Auflage 5, 2006, Preise auf Anfrage.

    Bild 14 von 24
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 3, 2006
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 3, 2006

    Anna Halm Schudel, Tulpe 3, Pigmenttinte auf handgeschöpften Büttenpapier, 70 x 100 cm, Auflage 5, 2006, Preise auf Anfrage.

    Bild 15 von 24
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 4, 2006
  • Anna Halm Schudel, Tulpe 4, 2006

    Anna Halm Schudel, Tulpe 4, Pigmenttinte auf handgeschöpften Büttenpapier, 70 x 100 cm, Auflage 5, 2006, Preise auf Anfrage.

    Bild 16 von 24
  • Anna Halm Schudel, Fotogramm 1, 2009
  • Anna Halm Schudel, Fotogramm 1, 2009

    Anna Halm Schudel, Fotogramm 1, 2009 Silbergelatine Papier, Unikat, Preis auf Anfrage

    Bild 17 von 24
  • Anna Halm Schudel, Fotogramm 2, 2009
  • Anna Halm Schudel, Fotogramm 2, 2009

    Anna Halm Schudel, Fotogramm 2, 2009, Silbergelatine Papier, Unikat, Preis auf Anfrage

    Bild 18 von 24
  • Anna Halm Schudel, Fotogramm 3, 2009
  • Anna Halm Schudel, Fotogramm 3, 2009

    Anna Halm Schudel, Fotogramm 3, 2009, Silbergelatine Papier, Unikat, Preis auf Anfrage

    Bild 19 von 24
  • Anna Halm Schudel, Fotogramm 4, 2009
  • Anna Halm Schudel, Fotogramm 4, 2009

    Anna Halm Schudel, Fotogramm 4, 2009, Silbergelatine Papier, Unikat, Preis auf Anfrage

    Bild 20 von 24
  • Anna Halm Schudel, Piet Mondrian Gemälde
  • Anna Halm Schudel, Piet Mondrian Gemälde

    Anna Halm Schudel, Piet Mondrian Gemälde

    Bild 21 von 24
  • Anna Halm Schudel, nach Vincent van Gogh, 2007
  • Anna Halm Schudel, nach Vincent van Gogh, 2007

    Anna Halm Schudel, nach Vincent van Gogh, 2007, Pigmenttinte auf Hahnemühle Leinwand, Preis auf Anfrage

    Bild 22 von 24
  • Anna Halm Schudel, nach Picasso, 2007
  • Anna Halm Schudel, nach Picasso, 2007

    Anna Halm Schudel, nach Picasso, 2007, Pigmenttinte auf Hahnemühle Bütten Papier, Preis auf Anfrage

    Bild 23 von 24
  • Anna Halm Schudel, nach Emil Nolde, 2008
  • Anna Halm Schudel, nach Emil Nolde, 2008

    Anna Halm Schudel, nach Emil Nolde, 2008, Pigmenttinte auf Hahnemühle Bütten Papier, Preis auf Anfrage

    Bild 24 von 24

Biographie infocusgalerie burkhard arnold

Anna Halm Schudel
Preise: 550 - 4000 €

Ausbildung zur Fotografin an der Kunstgewerbeschule Vevey und dem College of Art und Design, Birmingham, England. Anschliessend 5 Jahre Assistentin beim Zürcher Fotografen René Groebli.
Seit 1973 selbständige Künstlerin und Fotografin in Zürich. Gemeinsames Atelier mit ihrem Mann Peter Schudel. Seit 1982 regelmässige Einzel- und Gruppenausstellungen im In-und Ausland.

„Diese Welt ist die Leinwand für meine Fantasie, und sie ist schöner als sie scheint" ist das Motto von Anna Halm Schudel und dies beweist sie der Welt mit malerischen Landschafts-Aufnahmen, die sie auf langen Fahrten scheinbar zufällig zum Wagen aus fotografiert. Sie gibt den „geschenkten Zufällen" eine notwendig wirkende, wenn auch stets unvollkommene Schönheit zurück. Flüchtigkeit als Bedingung für Ewigkeit: „Oft entdecke ich die Schönheit der Landschaft erst beim Betrachten der Fotos", erzählt die Fotografin, „und wenn ich wieder die gleiche Strecke fahre, erkenne ich ‚meine' Orte wieder und finde ihre Schönheit bestätigt."
Die Routen der Künstlerin durch Frankreich, Deutschland und die Schweiz werden bestimmt von der Geografie ihres Alltags, beruflich unterwegs stiftet sie unscheinbaren Flecken am Rande der Autobahn unverhoffte Ewigkeit.
„Mich interessiert, wie sich Beschränkung positiv auf mein Werk auswirken kann", sagt die Künstlerin, „bei meiner Arbeit bin ich sowohl durchs Autofenster wie auch durch das Tempo des fahrenden Autos beschränkt - Motiv, Licht, Bildausschnitt und Moment werden von aussen bestimmt."

Die Zürcher Künstlerin träumt seit über dreissig Jahren denselben Traum, der in unzähligen Variationen wiederkehrt: Im Traum besitzt sie viele Blumen und Pflanzen, in Vasen und Töpfen, im Garten. Doch die Blumen sind am Verdorren, sie brauchen dringend Wasser. Jedesmal ist die Träumerin unfähig, ihnen dieses Wasser zu geben, immer hindert sie irgend etwas daran. Im Wachzustand aber gelingt es der Fotografin dafür um so besser, die Schönheit der Blumen zu retten, ihr Leben über den Tod hinaus zu verlängern. Ihre neue Serie ist der erotischen Faszination gewidmet, die Blumen in den unterschiedlichen Stadien des Knospens, Blühens und Verwelkens entfalten. Bildfüllend und bunt leuchtet es dem Betrachter entgegen. Wilde Kraft, souveräne Eleganz. Einzelteile stechen heraus: glänzende Stempel, pralle Fruchtknoten, pudrige Staubbeutel, feine Härchen, ausgefranste Blattränder, runzlige Blütenhäute. Millimeterdicht rückt Anna Halm Schudel ihrem Sujet auf den Leib und scheut sich nicht vor der unverblümten Blumensexualität.

Ausstellungen infocusgalerie burkhard arnold

Auswahl Einzel- und Gruppenausstellungen

- Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
- Museum für Gestaltung Zürich, Schweiz
- Nikon-Galerie Zürich, Schweiz
- Galerie Focale Nyon, Schweiz
- Schloss Nyon, Schweiz
- Photoforum Feldegg Zürich, Scheiz
- Photoforum PasquArt Biel, Schweiz
- Galerie Maurer München
- in focus Galerie Köln in 1995, 1998, 2000, 2003, 2004
- Channel Galleries Neuss
- Galerie Carmen Oberst Hamburg
- Museo Ken Damy Brescia, Italien
- Rencontres de la Photographie Arles, Frankreich
- Galerie Woerdehoff Paris, Frankreich
- De Santos Gallery Houston Texas, USA
- Triennale Zeitgenössischer Kunst Oberschwaen
- Ausstellung Foto & Photo Cesano Maderno, Italien
- Fotoforum Innsbruck, Österreich
- Fotoforum Bozen, Italien

Sammlungen:
- Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
- Polaroid Collection, USA
- Fotostiftung Schweiz, Winterthur
- Fonds Cantonal d‘Arts Visuels, Genf
- Stadt Nyon, Wadt
- Interartes Zürich
- Sammlung Thomas Kellner, Siegen

Kunst am Bau:
- Merian Iselin Spital, Basel
- Gemeinde Horgen Schinzenhof, Schweiz

Bibliographie infocusgalerie burkhard arnold

Monographien:

- Anna Halm Schudel, The never-ending journey, 2003 Verlag Scheidegger & Spiess AG, Zürich
- Anna Halm Schudel, The never-ending journey II, Galerie von Braunbehrens München 2005
- Faszination Blüte, 365 Fotos von Anna Halm Schudel, DVA Verlag München, 2006