fotografen Mack, Heinz / Höpker, Thomas

Werke infocusgalerie burkhard arnold

  • Mack, Heinz / Hoepker, Thomas, sculpture safari, 1977
  • Mack, Heinz / Hoepker, Thomas, sculpture safari, 1977

    Dye-Transfer Print aus der Serie „sculpture safari“ je Blatt 47 x 61 cm, Bild ca. 33 x 50 cm, 1977, signiert von Heinz Mack und Thomas Hoepker insgesamt gibt es 20 verschiedene Motive die in einer Auflage von 50 je zur Hälfte für Mack und Hoepker produziert wurden. Die 25 Arbeiten der Auflage bei Mack gelten als verschollen, ein Teil der Auflage von 25 von Hoepker wurde durch einen Wasserschaden vernichtet. Insgesamt sind nur insgesamt ca. 65 Exemplare aller 20 Motive bekannt.

    Bild 1 von 7
  • Mack, Heinz / Hoepker, Thomas, sculpture safari, 1977
  • Mack, Heinz / Hoepker, Thomas, sculpture safari, 1977

    Dye-Transfer Print aus der Serie „sculpture safari“ je Blatt 47 x 61 cm, Bild ca. 33 x 50 cm, 1977, signiert von Heinz Mack und Thomas Hoepker insgesamt gibt es 20 verschiedene Motive die in einer Auflage von 50 je zur Hälfte für Mack und Hoepker produziert wurden. Die 25 Arbeiten der Auflage bei Mack gelten als verschollen, ein Teil der Auflage von 25 von Hoepker wurde durch einen Wasserschaden vernichtet. Insgesamt sind nur insgesamt ca. 65 Exemplare aller 20 Motive bekannt.

    Bild 2 von 7
  • Mack, Heinz / Hoepker, Thomas, sculpture safari, 1977
  • Mack, Heinz / Hoepker, Thomas, sculpture safari, 1977

    Dye-Transfer Print aus der Serie „sculpture safari“ je Blatt 47 x 61 cm, Bild ca. 33 x 50 cm, 1977, signiert von Heinz Mack und Thomas Hoepker insgesamt gibt es 20 verschiedene Motive die in einer Auflage von 50 je zur Hälfte für Mack und Hoepker produziert wurden. Die 25 Arbeiten der Auflage bei Mack gelten als verschollen, ein Teil der Auflage von 25 von Hoepker wurde durch einen Wasserschaden vernichtet. Insgesamt sind nur insgesamt ca. 65 Exemplare aller 20 Motive bekannt.

    Bild 3 von 7
  • Mack, Heinz / Hoepker, Thomas, sculpture safari, 1977
  • Mack, Heinz / Hoepker, Thomas, sculpture safari, 1977

    Dye-Transfer Print aus der Serie „sculpture safari“ je Blatt 47 x 61 cm, Bild ca. 33 x 50 cm, 1977, signiert von Heinz Mack und Thomas Hoepker insgesamt gibt es 20 verschiedene Motive die in einer Auflage von 50 je zur Hälfte für Mack und Hoepker produziert wurden. Die 25 Arbeiten der Auflage bei Mack gelten als verschollen, ein Teil der Auflage von 25 von Hoepker wurde durch einen Wasserschaden vernichtet. Insgesamt sind nur insgesamt ca. 65 Exemplare aller 20 Motive bekannt.

    Bild 4 von 7
  • Mack, Heinz / Hoepker, Thomas, sculpture safari, 1977
  • Mack, Heinz / Hoepker, Thomas, sculpture safari, 1977

    Dye-Transfer Print aus der Serie „sculpture safari“ je Blatt 47 x 61 cm, Bild ca. 33 x 50 cm, 1977, signiert von Heinz Mack und Thomas Hoepker insgesamt gibt es 20 verschiedene Motive die in einer Auflage von 50 je zur Hälfte für Mack und Hoepker produziert wurden. Die 25 Arbeiten der Auflage bei Mack gelten als verschollen, ein Teil der Auflage von 25 von Hoepker wurde durch einen Wasserschaden vernichtet. Insgesamt sind nur insgesamt ca. 65 Exemplare aller 20 Motive bekannt.

    Bild 5 von 7
  • Mack, Heinz / Hoepker, Thomas, sculpture safari, 1977
  • Mack, Heinz / Hoepker, Thomas, sculpture safari, 1977

    Dye-Transfer Print aus der Serie „sculpture safari“ je Blatt 47 x 61 cm, Bild ca. 33 x 50 cm, 1977, signiert von Heinz Mack und Thomas Hoepker insgesamt gibt es 20 verschiedene Motive die in einer Auflage von 50 je zur Hälfte für Mack und Hoepker produziert wurden. Die 25 Arbeiten der Auflage bei Mack gelten als verschollen, ein Teil der Auflage von 25 von Hoepker wurde durch einen Wasserschaden vernichtet. Insgesamt sind nur insgesamt ca. 65 Exemplare aller 20 Motive bekannt.

    Bild 6 von 7
  • Mack, Heinz / Hoepker, Thomas, sculpture safari, 1977
  • Mack, Heinz / Hoepker, Thomas, sculpture safari, 1977

    Dye-Transfer Print aus der Serie „sculpture safari“ je Blatt 47 x 61 cm, Bild ca. 33 x 50 cm, 1977, signiert von Heinz Mack und Thomas Hoepker insgesamt gibt es 20 verschiedene Motive die in einer Auflage von 50 je zur Hälfte für Mack und Hoepker produziert wurden. Die 25 Arbeiten der Auflage bei Mack gelten als verschollen, ein Teil der Auflage von 25 von Hoepker wurde durch einen Wasserschaden vernichtet. Insgesamt sind nur insgesamt ca. 65 Exemplare aller 20 Motive bekannt.

    Bild 7 von 7

Biographie infocusgalerie burkhard arnold

Dye-Transfer Print aus der Serie „sculpture safari“ je Blatt 47 x 61 cm, Bild ca. 33 x 50 cm, 1977, signiert von Heinz Mack und Thomas Hoepker insgesamt gibt es 20 verschiedene Motive die in einer Auflage von 50 je zur Hälfte für Mack und Hoepker produziert wurden. Die 25 Arbeiten der Auflage bei Mack gelten als verschollen, ein Teil der Auflage von 25 von Hoepker wurde durch einen Wasserschaden vernichtet. Insgesamt sind nur insgesamt ca. 65 Exemplare aller 20 Motive bekannt.

Diese Serie wird exklusiv von der in focus Galerie angeboten.

Bei Dye-Transfer Prints wird die Eigenschaft einiger fotochemischer Entwicklersubstanzen genutzt. Dabei härtet die Gelatine einer Silberhalogenid-Emulsion entsprechend ihrer jeweiligen Belichtung unterschiedlich stark. Die ungehärtete Gelatine lässt sich anschließend mit einem Lösemittel auf Wasserbasis bei einer bestimmten Temperatur auswaschen; die auf der Matrize verbliebene Gelatine wird zur Aufnahme der Druckfarbe verwendet. Dye-Transfer Prints sind besonders arbeitsintensiv und gelten als überaus farbintensiv und sehr alterungsbeständig.